CDU

Volkstrauertag

21. 11.18

100 Jahre ist es nun her, dass der 1. Weltkrieg beendet wurde. Auch wenn die Schlachtfelder Europas damals weit weg von Viersen waren, hatte der Krieg trotzdem traurige Auswirkungen auf das Leben in der Heimatstadt. Verluste von Menschen, die in den Gräben von Belgien und Frankreich zu Tode kamen waren dabei ßberall zu verzeichnen.
Heute kamen viele Menschen in die Friedhofshalle nach Viersen, um unter der Leitung von Udo van Neer den Opfern beider Weltkriege zu gedenken. Auch mehrere Ratsmitglieder der CDU Fraktion nahmen an der Veranstaltung teil. Unter der bedächtigen Stimmung traditioneller „Scottish Pipes“ wurde am Ehrenmal für die Gefallenen der Kriege die Kränze niedergelegt. Dabei zollten Reservisten der Bundeswehr, sowie die Feuerwehr Viersen den Opfern salutierend Respekt.
An solchen Tagen wird wieder deutlich, dass es heute nicht selbstverständlich ist, nicht nur in einer friedlichen Gesellschaft, sondern in einem friedvollen Europa zu leben.